Aleatorische Gedichte

Gedicht ohne Reim

Sei ein Gott?
Oder ist jeder Himmel deutlich leise!
Atmet jeder Acker klar auf Ewigkeit?
Grau rauscht der Vogel.

Denn schwarz sei keine Wüste in tiefem Schlaf!
Majestätisch duftet immer jeder Stein!
Schon klar steigt jede Welle auf Ewigkeit.
Schweigt kein Friede...

Auch kein Friede erzählt nicht satt!
Auch summt ein Urknall manchmal neblig!
Der Stern jagt verschleiert geknickt...
Denn jedes Gestein sei unruhig!

Gedicht mit Reim

Eine Antipathie klagt verkannt.
Jede Achtung war die Deutung!
Daher verrinnt eine Wahrheit verwandt!
Bisweilen wäre diese Haltung jene Wandlung...

Diese Antipathie warnt bekannt!
Jene Ewigkeit ist so eine Wandlung...
Seit Anbeginn leuchtet diese Vergangenheit elegant!
Wo bleibt eine Vergebung so eine Haltung?

Eine Menschheit warnt überaus verbannt!
Deine Vergangenheit war jede Deutung...
Nie verrinnt deine Antipathie tolerant!
Selten wäre so eine Monotonie jede Vernichtung!

Neue Gedichte erzeugen