Peter Diefenbachs Gedichte


(Philosophie; 10. Februar / 20. Mai 1995)

Zeit (Ich weiß nicht)

(Ein ziemlich düsterer Songtext, der mir zu einem bestimmten Groove einfiel.)

Ich weiß - ich weiß nicht wo ich hingehör
Ich weiß - nicht wenn ich schwör worauf ich schwör
Ich weiß - Du weißt nicht wie ich dich vermiss
Ich weiß - nicht wo das Ende meiner Fahnenstange ist

Ich weiß - nicht warum ist alles hier nur Mittelmaß
Ich weiß - nicht warum ich jeden Zug verpass
Ich weiß - nicht ich seh nur leere Hüllen alles hohl
Ich weiß - nicht warum ich überhaupt noch etwas machen soll

Refrain:
Zeit heilt alle Wunden sagt ein schlauer Spruch
Doch vom Wunderwundenheiler Zeit krieg ich nicht genug
Die Wunde die du schlugst vernarbt nicht so schnell
Meine Seele blutet Tränen (Tränen (Tränen))

Ich weiß - ich weiß nicht was ich glauben soll
Ich weiß - so heg ich gegen alles einen leisen Groll
Ich weiß - diese Welt dreht sich viel zu schnell (wie ein Karussell)
Ich weiß - nicht wann ist es am Ende dieses Tunnels wieder hell

(Refrain)

Ich weiß - manches hätt ich besser nicht gesagt
Ich weiß - manche hab ich so schon fortgejagt
Ich weiß - das Glück hilft wer sich selber hilft
Doch ich weiß nicht wie mir helfen wenn ich nicht weiß was ich will

(Refrain)

[Übersicht] [Alle]