Peter Diefenbach: Rezepte


Mutter Ediths Heringssalat

Ein Familienrezept, dass es bei Mutter Edith traditionell zwischen Weihnachten und Neujahr gibt. Die Menge hier reicht aus, um eine vierköpfige Familie einschließlich Besuch "über die Tage" immer wieder davon als Vorspeise essen zu lassen, also insgesamt etwa 16 Portionen.

Vorbereitung

8
rote Beete
im Ganzen kochen, abpellen, in Würfel schneiden,
und in einen großen Topf (am besten einen Steintopf) geben.
8-9
Heringsfilets in Sahnesauce (aus dem Fischgeschäft)
2 Pakete
Matjes
200 g
gekochten Schinken (dicke Scheiben)
1 kg
Pellkartoffeln
in Würfel schneiden und hinzugeben
1 dicke
rote Zwiebel
sehr klein schneiden und hinzugeben
1 kleines Glas
Gewürzgurken
klein schneiden und hinzugeben
1 Becher
Johannisbeergelee (z.B. Zentis)
hinzugeben.
 
Essig
 
Öl
 
Pfeffer
 
Salz
 
Senf
zu einer Vinaigrette anrühren und dazugeben.
Das Ganze gut durchrühren und mindestens 8 Stunden im Kühlschrank oder kühlen Keller durchziehen lassen.

Zum Servieren

Nehmen Sie die Menge, die Sie heute auf den Tisch bringen wollen, in eine Schüssel.
Den entsprechenden Anteil von
1 Becher
creme fraiche
dazu geben.
Nach Belieben noch den Anteil von
2
Äpfeln (z.B. Boskop)
schälen, entkernen, klein schneiden und dazu geben.
1 Handvoll
Walnüsse
durch die Mühle drehen oder fein hacken und dazu geben. Nochmals gut durchrühren.
Nach Belieben mit
 
Petersilie
 
gekochten Eiern
dekorieren

Dazu passt: frische Pellkartoffeln oder Brot.
Zubereitung: 60-90 min

[Übersicht] [Alle]