Peter Diefenbach: Rezepte


Süddeutscher Kartoffelsalat

Ein Kartoffelsalat ohne Mayonaise. Hier für 4 Personen. Lauwarm für ein einfaches Mittagessen servieren, oder gut durchgezogen und kühl für eine Party.

1 kg
Kartoffeln, festkochend
nur al dente kochen, heiß schälen, etwas abkühlen lassen, in Scheiben schneiden und in eine Salatschüssel geben.
3-4 EL
Salatöl (oder 50g gebratene Speckwürfel oder 125ml Spätzlesbrühe oder aufgekochtes Mondamin)
vorsichtig zu den Kartoffeln geben und unterheben. Dann
2 EL
Apfelessig
125 ml
Brühe (am besten Rinderbrühe)
1 TL
Senf (nach Belieben)
dazugeben.
1
kleine Zwiebel
6-8
Cornichons
in kleine Würfel schneiden, dazugeben und alles vorsichtig durcheinander mischen. Ziehen lassen.
Vor dem Servieren bei Bedarf noch etwas Essigwasser aus dem Gewürzgurkenglas oder Brühe dazugeben und nochmal alles gut durchmischen.
1 Prise
Pfeffer
drüberstreuen.

Wenn man ihn sofort und noch warm servieren will, reicht auch etwas weniger Brühe, und die Cornichons ersetze ich dann lieber durch ein paar hauchdünne Scheiben Salatgurke.
Kühl aufbewahren und innerhalb von 5 Tagen aufessen.
Dazu passt: Frankfurter oder Wiener Würstchen, Thüringer oder Nürnberger Würstchen, gekochte Ripple, Fisch, Fleisch, Wurst, Käse, …
Zubereitung: 45 min
Schwierigkeitsgrad: mittel

[Übersicht] [Alle]